Tag 61-67: Lernkurve

Die Woche war erstaunlich voll mit guten Motiven: die Kiwis, das Treppenhaus, das verhüllte Fenster und die Lanschaftsaufnahmen von der Samstagswanderung in Bad Urach sind so geworden, wie ich das wollte. Das Fenster eher nicht, der Salat ist halt Salat und die Lichtschlange ist das Verlegenheitsbild der Woche.

Trotzdem lässt sich eine Lernkurve feststellen: Die Kameraeinstellungen gehen schneller und draußen fotografiere ich drauflos, sobald sich ein Motiv anbietet. Ohne Überlegung, wie doof das wohl wirken wird, wenn ich die Kamera raushole. Die „Kleine Fuji“ hat das ihrige dazu beigetragen. Ich habe den Eindruck, dass ich mehr sehe und mehr Ideen zu Perspektiven habe. Auch die Tatsache, dass ich nicht jeden Tag ein wirklich befriedigendes Foto machen kann gehört zur Lernkurve.

Gelernt:

  • Ich kann fotografieren, auch wenn Leute direkt zuschauen