Tag 96-102: Wechselnd kreativ

Alle paar Tage packt mich die Experimentierfreude. Nach den eher üblichen Motiven vom 4. und 5. habe ich am 6.1. viel Spass mit einem alten Alu-Sieb, einer Taschenlampe und Kamerabewegungen. Das Ergebnis war zunächst anders geplant, die zufällig (durch Kamerabewegung) entstandene Lichtdusche hat mir aber so gut gefallen, dass ich sie mit mehreren Versuchen optimiert habe.

Den zweiten Experimentier-Flash habe ich bei der Idee mit den Fischen im Ausguss ausgelebt. Hier sind die Ergebnisse in etwa so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Wieder mal geht ein Dank an meine Nachbarin, für die leihweise Überlassung der Fische.

Über 100 Tage sind rum und über 100 (weit über 100 Fotos!!) Fotos sind gemacht. Bisher noch kein Tag ohne. Halte jetzt 10 Sekunden die Luft an und bin stolz.

Gelernt:

  • Üben hilft: Im Umgang mit Lightroom und mit meinem Bearbeitungswokrflow kriege ich Routine und die Nachbearbeitung geht immer schneller.
  • Immer mal wieder über Requisiten nachdenken. Die Flohmärkte im Frühling werde ich mit neuen Augen durchsuchen.